Klicken Sie hier, oder direkt auf das Bild,
um in die Vollbild Ansicht zu wechseln.

Weka Rückwand für Gartenhaus 126/172 und 225 Anbau 300 cm

Hersteller: weka Holzbau GmbH
Artikelnummer: 100.2430.10000
279,99 €

inkl. 19 % USt, zzgl. Versandkosten

in Höhe von DE: 95.00 € AT: 250.00 € BE: 250.00 € NL: 250.00 € LU: 250.00 €
oder z.B. 24 Monate Raten
à 12,62 €
Lieferzeit: 3 - 4 Wochen
Lieferung mit großem LKW 40 to.
+
-

Weka Rückwand für 3 Meter Anbaudach der Serien 126, 172 und 225

Technische Details Weka Rückwand für 126, 172, 225 3 Meter Anbaudach 
Stärke:21 mm
Für:Gartenhaus 126, 172, 225 mit Anbau 3 Meter
Breite:295 cm
Ausführung:naturbelassen
Material:Massivholz Diesen Artikel erhalten Sie nur zum Sonderpreis bei Gleichzeitiger Bestellung eines Gartenhauses!
Produkteigenschaften Weka Rückwand für 3 Meter Anbaudach, Serien 126, 172 und 225    
 
Diese Rückwand kann an ein Anbaudach mit 3 Metern Länge angebaut werden.
Dies gilt nur für die Anbaudächer der Weka Gartenhaus Serien 126, 172 und 225.  
Produkt:Weka Rückwand für 3 Meter Anbaudach / Weka Gartenhäuser Serien 126, 172 und 225  
Rückwand:295 cm breit
Für:3 Meter Anbaudach, für Garten
Farbe:naturbelassen
Aufbauanleitung:inklusive


Lieferumfang Weka Rückwand für Anbaudach:
 
Das Weka Anbaudach Zubehör wird montagefertig inkl. Montagematerial geliefert.
 
Allg. Hinweise zur Lieferung und zum Lieferumfang:
Abbildungen beinhalten zum Teil Zubehör, welches nicht im Lieferumfang enthalten ist. Den genauen Lieferumfang entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung.
Vorbereitung der Stellfläche bzw. des Fundaments:
 
Fundamenterstellung von Pavillons, Carports, Terrassenüberdachungen und Zubehör:
Als Fundament empfehlen wir 80 cm tiefe Löcher, welche mit Beton aufgefüllt werden. Dies garantiert Ihnen die Frostsicherheit der Konstruktion. In diese Löcher werden die vom Hersteller empfohlenen H-Pfostenanker eingesetzt. Hier hat es sich bewährt, die Löcher auszuheben, den H-Pfostenanker auf einer Art Montageholz einzusetzen, das Produkt zu montieren und das Loch erst dann mit Beton aufzufüllen. So wird gewährleistet, dass die H-Pfostenanker rechtwinklig und maßgetreu montiert werden.
Für weitergehende Fragen zur Fundamenterstellung stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.
 
Wichtig: Der sorgfältig vorbereitete Untergrund ist eine Voraussetzung für die Passgenauigkeit beim Zusammenfügen der Bauteile. Wer hier Fehler macht, bekommt leicht Schwierigkeiten beim Aufbau, die zu Lasten der Stabilität und der Optik des Pavillons gehen können. Ein sorgfältig erstelltes Fundament ist der erste Schritt zu einem langlebigen Pavillon.
 
Behandlung des Holzes
Alle Bauteile, also Wände, Türen, Rauhspund, Leisten und Latten etc. bis auf die kesseldruckimprägnierten Bestandteile müssen immer beidseitig behandelt werden. Die Stellen des Holzes, die später durch den Aufbau nicht mehr zugänglich sind, wie z.B. Nuten und Federn, behandeln Sie vor dem Aufbau vollständig.
Behandeln Sie vor dem Aufbau das Produkt mit einem Bläuesperrgrund (Holzschutzgrund), anschließend versehen Sie Ihren Pavillon mit einem zweifachen Schutzanstrich z.B. mit einer offenporigen Holzschutzlasur oder Holzschutzfarbe. Spätestens alle zwei Jahre sollten Sie den Schutzanstrich überprüfen. Diese Pflege-Empfehlungen gelten ausschließlich für Pavillons im Außenbereich.
Bei farbigen und kesseldruckimprägnierten Pavillons müssen lediglich die naturbelassenen Holzstellen und -teile nachbehandelt werden. Um ein Vergrauen der kesseldruckimprägnierten Hölzer zu verhindern empfehlen wir Ihnen nach einer Bewitterungszeit von ca. 3 - 5 Monaten ebenfalls den Anstrich mit geeigneten Holzschutzmitteln.
Wurden diese Pflegemaßnahme nicht sachgemäß durchgeführt, kann es zum Verziehen/Formveränderungen kommen, die keinen Beanstandungsgrund erfüllen.
 
Für den Aufbau benötigen Sie nur wenig Werkzeug: Kreuz- evtl. Torx-Schraubendreher, Akkuschrauber, Holzbohrer, Bohrmaschine, Kombizange, Teppichmesser, Säge, Zollstock, Wasserwaage, Schnur, Hammer, Bleistift, evtl. Leim, evtl. Zwingen und eine Leiter.
Alle notwendigen Schrauben und Beschläge sind im Bausatz enthalten (Davon ausgenommen sind die Befestigungen der Unterleger am Fundament).
 
 
Lieferung und Montage:
 
Der Anfahrtsweg muss für einen LKW bis 40 Tonnen befahrbar sein. Die Entladung erfolgt durch die beauftragte Spedition frei Bordsteinkante.
Die Montage erfolgt 5 - 10 Werktage nach vollständiger Lieferung der Ware. Genaue Terminabsprachen mit unserem Montageteam werden erfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter "Zahlung und Versand".
 
Sie erreichen uns für Fragen zu den Produkten und Ihrer Bestellung unter der Telefonnummer +49 (0) 7664/925 490 oder über unser Kontaktformular.

Ihre Vorteile bei weka.center

Kontakt

Telefon-Hotline:

07664 925 490

Email-Support:

service@weka.center

zum Kontaktformular

Vertrauen Sie auf weka.center

Kundenbewertungen

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten